Sonntag, 29. September 2013

Tomb Raider 2013

Story:


Die story handelt davon wie das junge 21 Jährige Mädchen zur knallharten Archeologin wird, und erzählt somit die vorgeschichte der Berühmten Lara Croft.
Als sie mit dem Expeditionsschiff Endurence Schiffbruch auf einer Japanischen Insel namens Yamatai erleidet wird Lara direkt Entführt, nachdem sie vergeblich versucht ihren Freunden zuzurufen.
Nachdem sie sich Kopfüberhängend aus einer art Kokon befreit hat versucht sie nun zu ihren Freunden zu gelangen um mit diesen die Insel wieder zu verlassen.
Im verlauf der Geschichte lern Lara ums überleben zu Kämpfen und gegen einen geheimnisvollen Kult zu bestehen, der unerklärlicher weise versucht ihre beste Freundinn Sarah zu entführen.


Gameplay:



Das Gameplay ist einfach nur überwältigend sowohl mit dem Controller wie auch mit der Tastatur lässt sich der Charakter perfekt steuern und sämtliche aktionen bestens ausführen.
Das Menü  über eine Art Rad bei dem mann die  Waffen auswählt passt hierzu perfekt rein und ist in der Funktion fast gleich wie bei dem Spiel Dead Island. Von Actionreichen kämpfen bis hin zu gewagten Kletterpartien lässt sich alles sehr gut steuern.
Die Rätsel die Tomb Raider ausmachen sind leider nicht so Anspruchsvoll wie erhofft jedoch immer noch Geistreich um manchen zum Nachdenken zu bewegen.
Ihr habt in diesem Spiel nun vier Waffentypen verfügbar eine Pistole, Sturmgewegr, Schrotflinte und mein absoluter Favorit der Bogen.
Manche waffen Braucht ihr für verschiedene Funktionen wie die Schrotflinte um gewisse Hindernisse wegzuschießen oder den Bogen um mit Brandpfeilen etwas zu entzünden.
Was die vier Waffen so vielfältig macht sind die Verschiednen selbst einbaubaren Modifikationen und Aufwertungen wie auch die Munitionstypen.
Als kleines Beispiel beim Bogen könnt ihr Normale Pfeile, Brandpfeile oder Seilpfeile nutzen. Mit den Seilpfeilen könnt ihr hindernisse herausziehen ein Seil zum Klettern spannen oder auch nur Dinge in bewegung setzen.
Der Brandpfeil tut das was der Name schon sagt sachen in Brand setzen wie Gegner oder Pakete mit Rettungsgut.
Nun kommen wir doch zum Rettungsgut der Währung des spiels. Mit dem Rettungsgut könnt ihr euer Waffen Aufrüsten und ihnen neue Funktionen geben oder andere Verbessern wie den Granatwerfer am Sturmgewehr oder einen Schaldämpfer für die Pistole.
Dann gibt es da noch die erlernbaren Fähigkeiten, die Ihr mit Punkten die ihr wiederum durch Spielerfahrung bekommt wie das Jagen oder abschließen der Mission , Freischalten könnt.
Dabei gibt es hier eine Große vielfalt von verbesserten Jagdfähigkeiten bis hin zu Stärkeren kampffähigkeiten wie dem Gegner nach ausweichen einen Pfeil ins Knie zu rammen(Autsch).


Atmosphäre:



Die Spielatmosphäre ist pure überwältigung jeder kleiner Kratzer jede Handlung könnt ihr vollendst mitempfinden.
Die Aussicht der Insel ist überwältigend und die Grafik meine Hochachtung hat meine erwartungen bei weitem überttroffen. Hier wurde mit viel Liebe zum Detail die Welt sehr schön gestaltet angefangen beim kleinen Stein bis zu den großen Hauptcharaktären wurde hier nicht gekleckert sondern geklotzt.
Was auch besonders schön ist verletzungen die der Charackter in der Story erhält von der kleinen Schramme angefangen verschwinden nicht einfach sondern zeigen einem was Lara Croft einfach durchgemacht hat und bleiben das ganze Spiel lang erhalten.


Fazit:


Für mich das beste Spiel 2013 das ich spielen durfte. Grafik, Gameplay, Story und Atmosphäre sind so perfekt im einklang das ich jedem dieses Spiel empfehlen möchte.
Besonderst fesselnd fande ich wie man von der unerfahrenen Lara zur warhaftigen verkörperung der Überlebenskünstlerin aus den alten teilen wurde.
Ein absolut Lohnender Eindruck der Spieleweltgeschichte der sich Hoffentlich weit in die Zukunft noch zeigen wird, das ist es was Tomb Raider im Jahr 2013 wieder geschafft hat.
Und hier noch ein kleines Video eine Spielausschnitts leider ohne die TressFX da dies dann mit dem Aufnahmeprogramm geruckelt hat.

1 Kommentar:

  1. Ich habe alle vorherigen Tomb Raider Spiele gespielt/angefangen. Das Tomb Raider 2013 habe ich in nicht mal einer Woche durchgespielt und war begeistert. Das Spiel fesselt einen so dermaßen und man vergisst wirklich alles um sich herum. Die Grafik ist genial...ich könnte jetzt noch ewig weiter schwärmen. Auf jeden Fall liebe ich dieses Spiel. Mir gefällt die Figur der Lara in diesem Spiel am besten, da die Proportionen stimmen ;) und sie einfach wunderbar aussieht.
    Liebe Grüße,
    Kathi.

    AntwortenLöschen