Samstag, 13. Juli 2013

Ogame Nr.1

Heute schaffe ich es endlich, wieder etwas über Ogame zu schreiben.
Schulhalbjahr ist rum und Umzug ist auch geschafft.

Gut was gibt es Neues?

Mittlerweile habe ich in Unversum 1, den 2930ten Platz erreicht.
Auch wurde ich mit offenen Armen von der Allianz "MILF" aufgenommen.

Am Anfang ist es wichtig sich seine Ressourcen gut einzuteilen.
Also wenig Forschen und viel Minenbauen.

Richtig durchstarten kann man, wenn die Minen so circa Stufe 14 sind, Enbergieprobleme können mit dem Fusionsreaktor ausgeglichen werden, den ich jedoch nur auf Stufe 2 habe und wenn ich ihn laufen habe, nur auf 10% habe. Solarsatelliten sind auch keine gute Lösung, da sie bei einem Angriff zerstört werden und ins Trümmerfeld gehen (wird erst interessant wenn es um Monde geht)

Sobald ich das vollhabe, wird ein Kolonieschiff gebaut und neue Planeten werden in die Produktion miteinbezogen, da ab dieser Stufe die Minen fürs Erste zu teuer werden.

Ganz nett ist es auch, immer mal zwischendurch ins Tutorial zu schauen, da es hier am Anfang nette Bonis gibt die einem Weiterhelfen.



Kiff Chaotic




Kommentare:

  1. Ich habe vor einigen Jahren, hmmm glaube das war vor ca 8 Jahren auch Ogame gespielt, ziemlich lange und ambitioniert. Ich war Leader einer eigenen Allianz und habe für fast 2 Jahre täglich Ogame gespielt. Durch Universen-Sterben und den Vorteilen die man sich durch Geld verschaffen konnte habe ich aufgehört, war aber das beste Browsergame das ich jeh gespielt habe.

    Grüße TomTom

    AntwortenLöschen
  2. Sollte es vielleicht auch mal wieder anspielen. Ist bei mir jetzt schon genau wie bei dem Vorposter schon fast ein Jahrzehnt her, seitdem ich das letzte Mal reingeschaut habe.

    Liebe Grüße
    PS. Hab dich mal in den Feedreader gepackt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön
      hat sich wirklkich nicht viel geändert

      Löschen