Sonntag, 28. Juli 2013

Far Cry 3

Story: 
Ihr seid gefangen in einem Holzkäfig mit eurem älteren Bruder und haltet ein etwas einseitiges gespräch mit Vaas. Daraufhin versucht ihr zu fliehen wobei jedoch euer Bruder getötet wird und so beginnt der Spaß mit der Jagd nach Vaas.



Gameplay: 


Das Gameplay hat mir sehr gefallen es ist ein Shooter mit starken Sammelaspekten von Pflanzen und Tierhäuten. Man kann 4 Waffen maximal mit sich Führen und diese über ein Kurzmenü sowie auch die verschiedenen Granatenarten auswählen.

Das besondere sind die Takedown´s die sehr schön aussehen und auch im Kampf perfekt funktionieren. Was mich besonders im Gameplay verzaubert hat war die Riesige offene Spielwelt man konnte überall von anfang an auf der ersten Insel hingehen.


Abgesehen davon gibt es auch noch nebenmissionen wie Mordaufträge oder Minispiele die beim Taubenschießen angefangen bis hin zum Rennen fahren.
Das Fahren mit den dortigen Fahrzeugen geht auch leicht von der Hand und ist sehr einfach gehalten. Die bewegungsmechanismen funktioniern sowohl mit Maus und Tastatur wie auch mit dem Controller einwandfrei und erleichtern dem Spieler so die Freiheit was und wie er etwas tun möchte.


Ein weiterer schöner Aspekt des Spiels ist das Craften von neuer Ausrüstung und Medikamenten. Zum beispiel um die maximale Anzahl an Waffen tragen zu können muss man sich diese Gegenstände erst aus dem Leder von bestimmten Tieren herstellen.
Das Gilt auch für erweiterungen von Granaten über Munition und auch des Geldbeutels.
Bei den Medikamenten kann man von normalen Heilmittel bis hin zu Sinnes stimulierenden Mittel so gut wie alles herstellen wie das der Geruch besser funktioniert und so wilde Tiere erkannt werden oder auch der Schaden erhöht wird.


Der letzte Aspekt den ich hier Ansprechen möchte ist das Erobern von gegnerischen Stützpunkten. In diesen habt ihr dann Speicherpunkte wie auch einen Verkaufsautomat  für Waffen und Munition und Transportpunkte für die Schnellreise sobald ihr diese Erobert habt. Das erobern ist sehr einfach Vernichte alle Gegner des Stützpunkts wie ist einem wie bei fast jedem Kampf selbst überlassen.




Atmosphäre: 

Ihr kämpft euch durch einen Grafischen Augenschmaus von Dschungel von gefährlichen über Friedvolle Tiere oder gar gegen Menschliche Gegner dabei kommt ihr aus dem Staunen nicht mehr herraus. Das Spiel selbst packt einen die Story macht Spaß und man fühlt ein wenig mit aber der beste Charakter und derjenige der den größten einfluss auf die gesamte Atmosphäre hat ist euer Erzfeind Vaas.



Fazit: 

Dieses Spiel ist eines der besten die ich bisher gespielt habe es birgt eine Menge spaß und man muss nicht strickt der Hauptstory folgen man kann auch was eigenens machen auf Jagd gehen oder einfach nur die Gegnerischen Stützpunkte erobern. Auf jeden fall ist dieses Game ein absolutes muss für jeden Fan von Shooter und Grafik.

1 Kommentar:

  1. Vaas ist einfach hammer :D
    Aber der Hinweis auf die total trashige Erweiterung lood Dragon fehlt, ausserdem auch der lustige Soundtrack mit z.b. mit M.I.A. und Skrillex :D

    AntwortenLöschen