Dienstag, 2. April 2013

Modern Warfare 3



Story:
Im größten Sinne, spielt ihr eine Spezialeinheit um, schon aus Modern Warfare 2 bekannt, Soap, Yuri und Price. Ihr kämpft euch durch kurze Missionen mit ihnen oder anderen Spezialeinheiten aus anderen Ländern, mit dem Hintergrund, die Terrorgruppe um Marcekov zu stoppen und den russischen Presidenten Vorshevsk
zu befreien.

Gameplay:
Bei Modern Warfare 3 ist das Gameplay, Ego-Shooter typisch. Da es aber schon der 7te(?) Call of Duty Teil ist, gibt es keine Kinderkrankheiten mehr, über die man sich aufregen könnte. Auch wurde, wenn man stirbt beibehalten, dass Zitate von berühmten Leuten eingespielt werden.

Atmosphäre:
Da Call of Duty ein reines Kriegsspiel ist, ist natürlich wieder überall Zerstörung, Explosionen usw. an der Tagesordnung. Auch dadurch das Zivilisten durch U-Bahn Stationen oder Plätze laufen, wird der Krieg dem Spieler extrem gut näher gebracht.

Fazit:
Die Kampagne ist an sich relativ fesselt, vorallem wenn man die Vorgeschichte schon von MW1 und MW2 hat.(Auch wenn die Kampagne nur in den Cutscenes wichtig ist und man sich sonst ja eh nur durch die Straßen kämpft.) Unter 18jährige sollten sich dieses Spiel aber auf jedem Fall verkneifen (so wie die anderen MW auch) da auch hier wieder übertriebene Gewalt gezeigt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen