Mittwoch, 20. März 2013

Spec Ops - The Line



Heute das umstrittenste Spiel von 2012 auf dem Bildschirm. Spec Ops - The Line. Und ich möchte gleich sagen, für die die es noch nicht gespielt haben: Dies ist kein Spiel ala Battelfield oder Call of Duty.

Story:
Ihr spielt den Captain einer amerikanischen Spezialeinheit, das in einem apokalyptischen Dubai nach überlebenden zu suchen und sie zu ewakuieren. Durch verstrickte Handlungen und eigene Entscheidungen ändert sich die Geschichte. Jedoch möchte ich nicht mehr zur Story sagen, den jeder Schritt ist wichtig und verändert alles.

Gameplay:
Dieses läuft komplett nach dem Schema eines normalen Third-Person-Shooters ab und nichts besonderes. Jedoch werden bei Spec Ops - The Line die Bewegungen auch von den anderen Charaktern wiedergegeben und man kommt sich vor, wie in einer Doku über Kriegsfilme.

Atmosphäre:
Die Szenerie gibt in der High-End Grafik der PS3, wunderbar das Leid, das Grauen und die Zerstörung in einem Krieg wieder.

Fazit:
Spec-Ops ist kein Shooter, wie ein anderer und es wird auch lange von der Atmosphäre kein anderer herankommen. Ich will nur nochmal sagen es ist kein Kriegsspiel, Spec Ops ist eine Simulation. Man sieht überall Leichen und die Vernichtung und den Stress in den Charakteren und den Menschen. Für jeden der eine andere Sicht zu Krieg und Kriegsspielen haben will, sollte dieses auf jeden Fall mindestens einmal durchspielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen