Freitag, 29. März 2013

DMC

Story

Der von seinen Eltern verlassene junge Dämonenjäger Dante ist der Protagonist dieses Spiels. Anders als in den Vorgängern steuert man hier Dante in seiner Jugend, bevor er erfährt dass er ein Nephilim ist - halb Engel halb Teufel. Er sucht in DMC nach seiner Vergangenheit und seiner wahren Identität, nachdem seine Erinnerung gelöscht wurde.

Im Laufe der Handlung lernt Dante Kat und Vergil kennen, die seine zwei bedeutendsten Verbündeten darstellen. Zusammen mit ihnen versucht der Spieler im mittlerweile fünften Devil May Cry Licht in Dantes Vergangenheit zu bringen.

Gameplay

DMC ist ein Hack&Slay-Titel wie er im Buche steht. Mit verschiedensten Waffen, ob Schwert oder Pistole geht man seinen Gegner an die Wäsche. Ab und zu gibts mal eine Hüpfpassage die die verschiedenen Schlachtfelder miteinander verbindet.

Wie für die Serie typisch gibt es erneut ein Wertungssystem für Angriffskombinationen, das von D bis SSS reicht, wobei SSS die tödlichste Kombi ist. 

Nach mehreren Spieldurchläufen auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden werden weitere freigeschaltet, so gibt es am Ende sieben unterschiedliche Möglichkeiten die Dämonen in die Hölle zu schicken. Für Veteranen heißt das eine Variation zwischen "zu leicht" und "verdammt nochmal das muss doch irgendwie zu schaffen sein?"

Atmosphäre

Durch die zerschlissen dargestellte Welt im Limbus (so nennt sich die Parallelwelt in der die Dämonen lauern) kombiniert mit knallharter Musik kommt eine actiongeladene Stimmung auf. Vor allem der von Dubstep- bis Rocktiteln reichende Soundtrack des Spiels untermalt die Kämpfe perfekt.

Die Welt ist linear und wirkt durch viele im Kampf einsetzbare Umgebungsdetails gut durchdacht. Zudem sind die Bosskämpfe fordernd und stets verschieden.

Fazit

Für diejenigen von euch die sich gerne durch Gegner kloppen und auf eine tiefsinnige Geschichte verzichten können das optimale Spiel. Mehrmaliges Durchspielen wird vor allem durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade interessant für Anfänger und für Profis. Spielerisch unterscheidet sich das neue DMC wenig von den Vorgängern, ist jedoch wesentlich eingängiger. Das fördert den Spielspaß.



Autor: DangerDan     /     Gastquelle: Patrick A.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen